Detailfragen geklärt und Regelwerksänderungen gestartet

Fast zwölf Stunden hat die intensive Sitzung des erweiterten Turnierausschusses am 8.4.2018 in Frankfurt in Anspruch genommen. Die sieben Mitglieder (im Bild v.l.n.r. Mark Schmoll, Cliff Adler, Christiane Giebenhain, Andreas Gruhn, Michael Hadley, Cynthia Rosengarten und Stefan Schaffner) konnten alle noch ausstehenden Detailfragen zum neuen Turniersystem klären und den ersten Teil der Regelwerksänderungen vornehmen.

Einen nicht unerheblichen Teil des Tages haben die notwendigen Testläufe und Verprobungen des neuen Systems an den reellen Tanz- und Meldezahlen angedauert. Schließlich sollen ab der Saison 2019/2020 mit den Änderungen auch wesentliche Verbesserungen gegenüber der aktuellen Situation eintreten.

Die Zeit bis zur Beschlussfassung im Rahmen der Sportwartevollversammlung im Mai diesen Jahres ist knapp, zumal mit den Landesmeisterschaften, der anschließenden Deutschen Meisterschaft und den Europameisterschaften in Österreich keine freien Wochenenden mehr zur Verfügung stehen. Das Gremium wird sich daher schon in zehn Tagen im Rahmen einer Telefon- und Videokonferenz wieder zusammenfinden, um die Anpassungen im Regelwerk zu finalisieren.

Erweiterter Turnierausschusses (TAS) tagt am 8.4.2018

In einer Sondersitzung des erweiterten Turnierausschusses (TAS) am Sonntag, den 8.4.2018 in Frankfurt, werden die Grundlagen für die Umsetzung der beschlossenen Änderungen im DVG Regelwerk erarbeitet. Auf Basis der Beschlüsse der Sportwartevollversammlung und des Hauptausschusses im Januar diesen Jahres werden die neuen Regelungen in der Tanz- und Turniersportordnung (TOS) vorbereitet.

Die umfangreichen Änderungen werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher wurde die Sitzung bis in den Abend hinein angesetzt.

Aufbauend auf den hier erzielten Ergebnissen wird die Sportwartevollversammlung im Mai diesen Jahres die neuen Regelungen im Solistenbereich beschließen somit bereits für die Saison 2019/2020 in Kraft treten lassen.

Finales Konzept für das DVG Turniersystem 2020 erarbeitet

In einer Sitzung am 17.11.2017 in Frankfurt hat die gemeinsame Arbeitsgruppe  das finale Konzept für ein neues Turniersystem im DVG erarbeitet. Auf Basis der Ergebnisse des großen Workshops mit Hauptausschuss und Sportwartevollversammlung von Mitte Oktober galt es, zwei bereits in wesentlichen Bereichen ähnliche Konzepte gegenüberzustellen und ein finales Konzept zu erarbeiten.

Was wird sich ändern?

Die größten Änderungen wird es im Bereich der Solisten geben, die bislang in einem reinen Ligasystem organisiert waren. Größere Flexibilität bei den Turniermeldungen und die Lösung der systembedingten Probleme beim Alterklassenübergang galt es unter anderem zu erreichen. Aber auch im Bereich der Gruppentänze sind Änderungen vorgesehen, die unter anderem finanziell schwächer aufgestellten Vereinen eine gleichwertige Chance am Saisonerfolg gewähren sollen. Nicht zuletzt soll das neue System noch mehr Spannung in den Saisonverlauf bringen und so auch bis zu den Deutschen Meisterschaften einige Höhepunkte bereithalten.

Wie geht es weiter?

Die kommenden Wochen werden zur weiteren Ausarbeitung und Verfeinerung des Konzeptes genutzt werden. Eine intensive Verprobung des Vorschlags auf Basis der vorhandenen Daten aus den Vorjahren wird ebenfalls durchgeführt, um ein in sich schlüssiges und umsetzbares Konzept auf der anstehenden Sitzung im Januar den Gremien Hauptausschuss und Sportwartevollversammlung präsentieren und zur Abstimmung freigegeben zu können.

Termine

19.01.2018   - Workshop #4 - Gemeinsame Arbeitsgruppe mit SpVV und HAS
19.01.2018   - Abstimmung durch die Gremie

Dokumente zur Vorbereitung des Workshops am 17.9.2017

Über das DVG Portal (siehe Menüpunkt Dokumente in diesem Blog) sind ab sofort die Unterlagen zur persönlichen Vorbereitung des Workshop #2 am 17.9.2017 abrufbar.

Vorbereitungsunterlagen für den Workshop #2 (17.9.2017)

Turniersystem 2020 - Zielsetzungen und Vorschläge
Turniersystem 2020 - Merkmale von Turniersystemen
Statistiken zum Melde- und Startverhalten im DVG

Bitte schauen Sie sich diese Informationen zeitnah an und beschäftigen Sie sich mit diesen Vorgaben. Vielleicht entwickeln Sie schon im Vorfeld den einen oder anderen Ansatz. Auf dieser Basis werden wir gemeinsam am 17.9.2017 in mehreren Arbeitsgruppen Vorschläge für Solo- und Gruppenturniersysteme erarbeiten. Da es eine Fülle an Vorgaben, Statistiken und Hinweise sind, haben wir uns für diese Veröffentlichung im Vorfeld entschieden. Bitte nutzen Sie diese Chance!

Erinnerung an die Anmeldung zum Workshop #2

Gerne nutzen wir an dieser Stelle noch einmal die Gelegenheit Sie an die Anmeldung per eMail für den 17.9. zu erinnern.

Bitte senden Sie eine kurze eMail mit Namen, Verein und Anzahl der Teilnehmer bis zum 10.9.2017 zur Registrierung an turniersystem2020@dvg-tanzsport.de.

Die Vorbereitung für Workshop #2 steht

Am 11.8.2017 hat sich die erweiterte Projektgruppe in Frankfurt getroffen, um den Workshop #2 am 17. September 2017 vorzubereiten.

Auf der Agenda standen die Punkte:

Auswertung der Ergebnisse aus dem World Café
Erarbeitung von Vorgaben für ein neues Turniersystem
Erarbeitung von Arbeitsaufträgen für den Workshop #2

Silvia Müller hatte im Vorfeld die arbeitsintensive Aufgabe übernommen, die Ergebnistafeln vom WorldCafé zu sichten und in eine einheitliche Struktur zu überführen. Vielen Dank für diese hervorragende Vorarbeit!

Breites Spektrum an Feedback

Die an diesem Nachmittag und Abend gemeinsam durchgeführte Analyse hat, neben den unmittelbar für ein neues Turniersystem relevanten Punkte, auch überraschend viele Hinweise, Kritikpunkte und Vorschläge zu anderen Themenbereichen im DVG hervorgebracht. Wir haben uns dazu entschlossen, diese Punkte nicht beiseite zulegen, sondern den zuständigen Gremien (Präsidium, Hauptausschuss, Sportwartevollversammlung, Turnierausschuss und Wertungsrichterkommission) zuzuleiten und mit Arbeitsaufgaben zu versehen.

Eckpunkte und Leitlinien

Alle für das Turniersystem relevanten Vorgaben, Wünsche und Vorschläge wurden in eine Liste mit Leitlinien für den zweiten Workshop im September überführt. Ergänzt wurde diese mit den identifizierten negativen Auswirkungen und Schwachstellen des bestehenden Systems aus der Verbandstags-Präsentation von Stefan Schaffner, um eine solide Vorlage für die nun anstehende Konzeptentwicklung bereitzuhalten.

Wie geht es nun weiter?

Im nächsten Schritt sind nun wieder alle engagierten und interessierten Mitglieder im DVG gefordert. Für den großen Workshop am 17.9.2017 in Frankfurt (der Ort wurde von Groß-Bieberau nach Frankfurt verlegt!) möchten wir wieder ein möglichst breites Teilnehmerfeld zur Mitarbeit auffordern.

Hierzu werden wir in Kürze im Servicebereich des DVG Portals die Vorbereitungsunterlagen zur Verfügung stellen. Bitte schauen Sie sich diese Informationen zeitnah an und beschäftigen Sie sich mit diesen Vorgaben. Vielleicht entwickeln sie schon im Vorfeld den einen oder anderen Ansatz. Auf dieser Basis werden wir gemeinsam am 17.9.2017 in mehreren Arbeitsgruppen Vorschläge für Solo- und Gruppenturniersysteme erarbeiten. Da es eine Fülle an Vorgaben, Statistiken und Hinweise sind, haben wir uns für eine Veröffentlichung im Vorfeld entschieden. Bitte nutzen Sie diese Chance.

Für unsere Planung ist es darüber hinaus wichtig, dass wir das ungefähre Teilnehmerfeld an diesem Tag abschätzen können. Daher bitten wir Sie um eine kurze eMail mit Namen, Verein und Anzahl der Teilnehmer (siehe unten) bis zum 10.9.2017 zur Registrierung.

Checkliste für den Workshop

Termin
17.9.2017 von 10 Uhr bis 17 Uhr
Haus des Sports (EG), Otto-Fleck-Schneise 12, Frankfurt

Anmeldung
Anmeldestichtag ist der 10.9.2017
Namen, Verein, Anzahl und eMail Adressen per eMail anmelden
eMail: turniersystem2020@dvg-tanzsport.de

Unterlagen
Tagungsunterlagen zur Vorbereitung im DVG Portal
Ab dem 20.8.2017 im Servicebereich zum Download

Terminfahrplan steht fest

Im Rahmen der gemeinsamen Sitzung der Landessportwarte und des Turnierausschuss (TAS) am 21.07.2017 wurde eine Terminplanung für das weitere Vorgehen im Projekt erarbeitet.

Terminplan

11.8.2017 – Arbeitstreffen der Projektgruppe

Auswertung der Ergebnisse aus dem World Café
Erarbeitung von Vorgaben für ein neues Turniersystem
Erarbeitung von Arbeitsaufträgen für den Workshop #2

17.9.2017 – Gemeinsamer Workshop Tag #2 | Frankfurt (Änderung!)

Erarbeitung unterschiedlicher Vorschläge (Grobstruktur)
Vergleichen der Vorschläge
Validierung gegenüber den Zielsetzungen
Alle interessierten Mitglieder sind eingeladen mitzuwirken!

15.10.2017 – Gemeinsamer Workshop Tag #3 | Frankfurt

Präzisierung der in der engeren Wahl befindlichen Vorschläge
Zusammenfassung für ein Grobkonzept
Alle interessierten Mitglieder sind eingeladen mitzuwirken!

25.11.2017 – Arbeitstreffen der Projektgruppe

Festlegung der Struktur des neuen Systems
Entwicklung von Vorgaben für die Erarbeitung eines
abstimmungsfähigen Gesamtkonzeptes

Innerhalb der kommenden 14 Tage werden die veröffentlichten Arbeitsergebnisse des World Café intensiv gesichtet und strukturiert, um eine solide Arbeitsgrundlage für das Treffen am 11.8.2017 zu schaffen.

Weitere Themen der Sitzung

Darüber hinaus wurden in dieser Sitzung der Turnierplan 2017/2018 final verabschiedet und der Turnierplan 2018/2019 bereits weitgehend mit Turnierausrichtern und -orten versehen.